Strahlungsheizung
holen Sie die Wärme von der Decke

Infrarotstrahlung mittels Hell- oder Dunkelstrahler ist eine Wärmestrahlung, die direkt wirkt: Sie erwärmt Ihren Körper über die Haut, sowie Wände, Boden und im Strahlungsbereich befindliche Gegenstände – unmittelbar.

Bei einer konventionellen Heizung wird die Raumluft mit erheblichem Energieaufwand erwärmt und gerät durch dieses Verfahren in eine rotierende Bewegung. Das bedeutet, dass die warme Luft über dem Heizkörper nach oben strömt und sich entlang der Decke bewegt. Anschließend „fällt“ sie bei zunehmender Abkühlung an der gegenüberliegenden Wand herunter und strömt auf dem Boden wieder zurück zum Heizkörper.

Daraus ergibt sich Folgendes: Die höchste Temperatur herrscht unmittelbar unter der Decke, die niedrigste am Boden. Oder vereinfacht ausgedrückt: kühle Füße und heißer Kopf.

Energieeffiziente Strahlungsheizungen senden, wie Sie es von der Sonne oder durch offenes Feuer kennen, Infrarotstrahlen aus, die nicht primär die Raumluft erwärmen, sondern alle festen Körper, die sich im Raum befinden. Boden, Wände, Decke, Möbel nehmen die Wärmestrahlung direkt auf, erwärmen sich und geben ihrerseits wieder Wärmestrahlung ab. So erwärmt sich indirekt auch die Raumluft, allerdings nicht aufgrund punktueller massiver Erhitzung durch einen kleinflächigen Heizkörper, sondern aufgrund milder, großflächiger Strahlungserwärmung.

Senken Sie die Verbrauchszahlen für die Wärmeerzeugung in Ihrer Produktionshalle um bis zu 50%.

Strahlungsheizungen bieten neben den energetischen auch gesundheitliche Vorteile:

  • warme Füße, kühler Kopf
  • Steigerung der Hautdurchblutung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Anregung des Stoffwechsels
  • hygienisch, kein störender Luftzug
  • keine Austrocknung der Raumluft
  • keine Staubaufwirbelungen

Strahlungsheizungen sind sehr wirtschaftlich, denn durch die niedrigen Anschaffungs-, Installations- und Betriebskosten ist diese Form der Wärmeversorgung eine echte Alternative für Gewerbe- und Industriekunden. Sprechen Sie uns an!