Druckluft
der unterschätzte Kostenblock

Auf die Frage , wie stellen sich denn ihre Druckluftkosten dar, erleben wir oft ein „Achselzucken“.

Zum einen ist es Unkenntnis, zum anderen scheut man den Vergleich mit anderen Unternehmen. Dabei macht der Druckluftanteil am Gesamtenergieverbrauch in der Industrie durchschnittlich 20% aus. Allemal Grund genug um genauer hinzusehen und dabei mit einer Veränderung auch noch bis zu 50% Energieeinsparung zu generieren.

Führen Sie mit uns einen Druckluft-Check durch, kostenlos und unverbindlich!

Wir betrachten Ihre Druckluftversorgung gesamtheitlich, d.h. Alter und Bauart der Kompressoren und des Leitungsnetzes sowie die Nutzung der Druckluft und Ihrer Endgeräte und erstellen Ihnen ein für Sie passendes energiesparendes Konzept.

Unser Schwerpunkt liegt dabei auf folgenden Maßnahmen und zeigt Ihnen gleichzeitig das durchschnittliche Einsparpotenzial auf:

Ersparnis Bemerkung
Kompressorensteuerung 20-25% abhängig vom Maschinenkozept
Leckagen minimieren 30% turnusmäßige Prüfung
Zeitschaltuhren anbringen 20-80% je nach Betrieb
Ineffiziente Technik austauschen 15% je nach Zustand
Druckabsenkungen 6-10% abhängig von der Kundenanforderung
Optimieren, reduzieren 15% Bedarfsgerechte Druckluftstation bedeutet weniger Wartung
Wärmerückgewinnung bis 94% je nach Anlage und Nutzung

Falls Sie gerade vor einer Erneuerung Ihrer Druckluftversorgung stehen, unterstützen wir Sie auch dabei. Denn gerade die „LifeCycleCost“ für die Druckluftversorgung werden gern verschoben betrachtet. Dabei nehmen der Kapitaldienst gerade mal durchschnittlich 13% und die Wartungs- und Instandhaltungskosten nur 2% der Kosten in Anspruch. Der größte Block bleibt mit ca. 85% die Energiekosten.